musee-ceramique-ivoire-1
musee-ceramique-ivoire-2
musee-ceramique-ivoire-3
commercy_ivoire
musee-ceramique-ivoire-5
musee-ceramique-ivoire-6

Das Keramik- und Elfenbeinmuseum in Commercy wurde im Art-Déco-Gebäude der ehemaligen Duschbäder der Gemeinde untergebracht und zeigt eine der bedeutendsten französischen Elfenbeinsammlungen, welche die Zeitspanne vom 17. bis zum 18. Jahrhundert umfassen, sowie eine Sammlung aus Fayencen und Porzellan aus dem XVIII. und XIX. Jahrhundert.

Die Elfenbeinsammlung, die zweitgrößte in Frankreich nach der Kollektion von Dieppe, geht nicht auf eine einheimische Produktionsstätte zurück, sondern sie entstand aus der Sammelleidenschaft von Doktor Albert Guillaume Boyer, der das Département Meuse zu seiner Wahlheimat gemacht hat. Die Elfenbein-Reproduktionen von Skulpturen oder Gemälden zeugen von der im 18. Jahrhundert aufkommenden Begeisterung für die Nachahmung. Darstellungen historischer Persönlichkeiten, religiöse Gegenstände, Alltagsgegenstände (Spielzeug, Hygieneartikel) oder dekorative Gegenstände veranschaulichen das Geschick der Meister der Elfenbeinkunst des 19. Jahrhunderts.

Die Hinterlassenschaft des Doktor Boyer umfasste ebenfalls Keramikgegenstände, die in ihrer Gesamtheit betrachtet einen Überblick über die Herstellung von Fayencen und von chinesischem und europäischem Porzellan aus dem 18. und 19. Jahrhundert bieten. Die lothringischen Fayencen nehmen einen wichtigen Platz in der Sammlung ein. Gegenstände für die Tischdekoration, Teller mit Blumenstraußdekoration oder mit chinesischen Motiven, zeugen von der Vielseitigkeit der Manufaktur von Les Islettes im Département Meuse, die bis zu 19. Jahrhundert unter dem Namen Le Bois d’Epense betrieben wurde.

Im Archiv des Museums werden alte Waffen aufbewahrt, die aus der Sammlung Boyer stammen, sowie eine Sammlung aus Gemälden auf Leinwand, die dem Museum im Jahr 1942 durch Adrien Recouvreur, einen Einwohner von Commercy, vermacht wurden. Das Archiv des Museums kann im Rahmen von Sonderführungen besichtigt werden.

Öffnungszeiten

Geöffnet im April, Mai, Juni, September und Oktober an Wochenenden und Feiertagen von 14:00 bis 18:00 Uhr

Im Juli und im August von Mittwoch bis Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise

Normalpreis: 4,10 €
Halber Eintrittspreis: 2,10 €
Cezam-Karte: 3 €
Gruppentarif Erwachsene: 3,50 €
Gruppentarif Kinder: 1,40 €
Jugendprojekt: 1 €

Der Eintritt ist kostenlos für Kinder unter 10 Jahren, Schüler, Mitglieder der Vereine der Museumsfreunde, Mitarbeiter der Museumsverwaltung und Denkmalpflege, sowie sonntags für alle

Tablet-PCs ermöglichen eine interaktive Besichtigung. Das Keramik- und Elfenbeinmuseum in Commercy nimmt an den vom Kulturministerium organisierten Veranstaltungen teil: Nacht der Museen, European Heritage Days…

Mit Ton arbeiten oder die Geheimnisse des Elfenbeins erkunden, sich von einer Geschichte mitreißen lassen. Während der Schulferien bietet das Keramik- und Elfenbeinmuseum in Commercy Workshops und Erzählstunden für Kinder und ihre Eltern an. Beachten Sie das Programm !
Kinder können das Museum mithilfe eines unterhaltsamen Begleithefts spielerisch entdecken.

Führungen durch das Museum werden das ganze Jahr über vom Tourismusbüro Commercy angeboten. Auskünfte unter der Nummer +33 (0)3 29 91 33 16.

Die pädagogische Abteilung der Museen des Département Meuse bietet verschiedene Einblicke in die Welt eines Kunstsammlers. Jede Führung ist an das Niveau der Schüler und an das Klassen- oder Schulprojekt angepasst. Eine direkte Konfrontation mit den Kunstwerken und eine Beobachtungsarbeit vermitteln umfassende Kompetenzen in Kunstgeschichte und fördern das Verständnis für die Rolle eines Museums. Die in den Archiven aufbewahrten Gemälde können im Rahmen der Behandlung besonderer Themenbereiche (der Künstler in seinem Atelier, Landschaften,…) ausnahmsweise gezeigt werden. Vom Kindergarten bis zur Grundschule

  • Was ist ein Museum?
  • Entdeckungsparcours „Tiere“
  • Entdeckungsparcours „Monster“
  • Die Skulptur, Materialien, Techniken und Ausdruckskraft
  • Wenn berühmte Werke inspirieren oder kopiert werden
  • Das Elfenbein, vom Rohstoff bis zum Tierschutz
  • Götter und andere Figuren der Mythologie
  • Die Stilrichtungen in den Gemälden
  • Landschaften
  • Der Künstler in seinem Atelier
Kontakt : Marie-Laure Milot m-laure.milot@ac-nancy-metz.fr  / 03 29 90 70 50 (montags und dienstags)
Anschrift
Links

7 avenue Carcano
55200 Commercy
03 29 92 04 77

mail : mairie[at]commercy.fr