Philippe Pagnotta, Autour d’une collection d’ivoires, catalogue des œuvres du musée de Commercy et des musées de la Meuse, Conservation départementale des Musées de la Meuse, Conseil général de la Meuse, 2002. ISBN : 2-9518432-0-8. Als gebundene oder ungebundene Ausgabe: 30 €.

Die Elfenbeinkollektionen des Museums von Commercy zählen zu den reichhaltigsten Kultursammlungen Lothringens. Aufgrund der Anzahl der Werke und ihrer Qualität stehen sie zusammen mit den Kollektionen von Dieppe ganz oben in der nationalen Rangliste der Kunstsammlungen. Als Doktor Guillaume Boyer seine Kollektionen der Stadt Commercy hinterließ, geschah dies in dem Anliegen, dass diese als „Ausgangspunkt eines Museumsrundgangs“ dienen mögen. Doch die gebündelten Kunstschätze sollten bis zum Ende des 20. Jahrhunderts warten müssen, bis der Wunsch des großzügigen Kunstförderers erfüllt wurde. Dieser Katalog vervollständigt den didaktischen Ansatz der Szenographie des Museums, indem er durch die Erläuterung der technischen, stilistischen oder historischen Maßstäbe die Erfassung der Besonderheit dieses Erbes ermöglicht. Er behandelt ebenfalls berühmte Werke, die in anderen Museen des Département Meuse aufbewahrt werden.